Klaus Ohlenschläger wurde 1961 in Königstein geboren.
Von 1984 bis 1986 wurde er im Bildarchiv Foto Marburg des Kunsthistorischen Instituts der Philipps-Universität zum Fotografen ausgebildet.
Nach Stationen als Fotoassistent ist er seit Ende der 80er-Jahre als freischaffender Fotograf tätig.
Zunächst arbeitete er im Bereich Werbung und Produktfotografie.
Später verlagerte er seinen Schwerpunkt in die PR-Fotografie, Industrie- und Reportagefotografie.
Mit dem Umstieg auf die digitale Fotografie erweiterte sich das Spektrum. Klaus Ohlenschläger wurde für namhafte Bildagenturen tätig und veröffentlicht hier Stills, Composites, Architektur- und Reisefotografie.
Seit 2020 widmet er sich verstärkt freien Projekten, deren Themen im Spannungsfeld zwischen Natur und Zivilisation verortet sind.
Er lebt und arbeitet in Bad Homburg bei Frankfurt am Main.
Porträt des Fotografen Klaus Ohlenschläger, fotografiert von Susanne Bacher
Foto: Susanne Bacher
Back to Top